Createurs de Saveurs
Createurs de Saveurs sucht nicht Meisterköche, sondern Menschen mit Liebe zu guter Küche und echten Zutaten

Createurs de Saveurs -

Geschmack für Geniesser

„Createurs de Saveurs“ – Erfinder oder Entwickler guter Düfte, der Begriff kommt natürlich aus Frankreich.

Frankreichs Küche, aber vor allem die Lebensart der Franzosen, spielt bei dem Verein „Createurs de Saveurs“ eine zentrale Rolle. Geniesser gibt es aber überall, und so sind kreative Genuss-Ideen bei den "Createurs" stets willkommen. Kochen in Keramik ist ein gutes Beispiel für traditionelle und kreative Küche.

Gutes Essen ist Nahrung für Körper und Seele – oder „Gut essen hält Leib und Seele zusammen“,

solche und ähnliche Lebensweisheiten kannten schon unsere Grosseltern – sie haben sie jedoch völlig anders verstanden und auch viele Menschen in heutiger Zeit haben den Zugang zu wahrem Leben und echtem Genuss, ja selbst zu „Lebens“-Mitteln, anscheinend fast verloren.

Echter Geschmack für Besser-Esser:

Brot, Fleisch, Obst, Gemüse, Kräuter und Gewürze - Nahrungsmittel haben typische Aromen, Duft, Geschmack und Konsistenz - Createurs des Saveurs will echten Geschmack und kein Labor-Design für unser "täglich Brot"!

Es beginnt schon beim Kochen, oder sogar noch vorher - beim Einkauf.

Unbegreiflich, dass eine Lebensmittel-Industrie nicht nur geradezu kriminell die körperliche Unversehrtheit und Gesundheit der Menschen durch höchst fragwürdige Zusatzstoffe, Produkte und Marketing-Aussagen aufs Spiel setzt, sondern dass die Verbraucher sich so selten wehren – vor allem nicht als Verbraucher-Gemeinschaft.

>>> Link zu Foodwatch

>>> Diskutieren auf Facebook

Du bist, was Du isst!

Dass wir immer weniger kochen lernen und von den Inhaltsstoffen, Nährwerten und Wirkungsweisen von Obst, Gemüse, Eiern und Milchprodukten, Getreide und Fisch oder Fleisch, Gewürzen und Kräutern immer weniger wissen und statt dessen im TV Kochshows bis zum Erbrechen konsumieren, dass wir uns immer seltener Zeit zum Zubereiten unserer Speisen und zum gemeinsamen Essen nehmen ist ein Fakt.

Dass Verbraucher - und deren Kinder später - Fertigprodukte im Supermarkt statt Saisonangebote auf dem Wochenmarkt kaufen, mit Teflon beschichtete Töpfe und Pfannen statt Kochkeramik benutzen, Microwellen einschalten statt richtig konservieren, marinieren, sautieren, dämpfen, dünsten, kochen oder grillen zu lernen ist eine erschreckende Entwicklung und ein echter Verlust an Lebensqualität, auch an Gesundheit und Lebensfreude.

Teurer ist nicht besser - und Genuss wird nicht grösser durch mehr Zutaten

Immer mehr Geld wird für immer komplizierter verarbeitete Nahrungsprodukte ausgegeben, und die Produzenten von teilweise bis zur Unkenntlichkeit im Labor komponierten künstlichen oder „naturidentischen“ Aromen, so genannten Cerealien, Zuckerstoffen, Bakterien und Geschmacksverstärkern nutzen die zahlreichen Lücken im kaum den Namen verdienenden „Verbraucherschutz“ in Deutschland.

Immer mehr und immer raffiniertere profit-orientierte Verkaufsstrategien für Convenience Food, arbeitserleichternde Essenszutaten oder Fertiggerichte sollen uns beeinflussen und zugleich abhängig machen ohne dass wir es bemerken. Aber nicht alle konsumieren gedankenlos und schweigend die Werbebotschaften der Essensdesigner, Gen-Manipulierer und Fastfood-Ketten...

Butterbrot mit echter Butter und reinem Brot - wahrer Genuss ist pur!

Die Initiatoren von „Createurs de Saveurs“, Liebhaber guter, echter Küche und überzeugte Hobbyköche, wollen auf vielerlei Art und Weise Menschen den Wert und den Genuss von wahren Lebensmitteln, gesunde und wertvolle Garmethoden, neue und altbekannte Rezepte und Zubereitungsarten näher bringen.

Vom richtigen Umgang mit (Meer-)Salz und Gewürzen über sanftes Garen, von unbekannten Geschmacksrichtungen bis zu altbekannten oder bisher unbekannten Zutaten – vor allem zum wahren Genuss bei gutem Essen und Trinken sollen die Mitglieder bei „Createurs de Saveurs“ Neues kennenlernen und Freude am Kochen und gemeinsamen Mahlzeiten mit der Familie, mit Freunden und Bekannten finden.

„Wahrhaft gute Küche entsteht zu 90 Prozent aus guten, frischen Zutaten und zu 10 Prozent aus Phantasie“

Paul Bocuse, * 11. Februar 1926 in Collonges au Mont d'Or nahe Lyon, französischer Sterne-Koch, Gastronom und Kochbuchautor

Foto: CdS

Baguette Croissants und Co

Meersalz-Gewürze

Banyuls Süsswein natur

Ballitos Banner

Kochgeschichten

Gesunde Alternativen zu Maggi Knorr und Co.

News